In unserer Schulgemeinschaft treffen jeden Tag viele verschiedene Persönlichkeiten und Nationen aufeinander. Der tägliche Umgang ist von gegenseitiger Wertschätzung und Respekt geprägt. Unter dem Leitsatz: „Die Diskriminierung von Menschen wegen ihres Glaubens, des Geschlechts und der sexuellen Orientierung, der Hautfarbe und Herkunft, der Behinderung, der Schulart, der Nationalität und was auch immer, lehnen wir ab.“ befassten sich die Schüler*Innen am Donnerstag den 14.03. einen Schultag mit dem Thema Rassismus und Mobbing. Die Schüler*Innen setzten sich in ihren Klassen mit dem Auftreten von Rassismus im Alltag auseinander und berichteten von eigenen Erlebnissen mit Rassismus und Mobbing.

Zu Gast waren zwei Schauspieler des Mobilen Schultheaters aus Regensburg. Sie zeigten den 5. und 6. Klassen das Theaterstück: "Hier Stinkt's", welches die Problematik des Mobbings an Schulen aufgreift und den 7. bis 9. Klassen das Theaterstück: "Elly und Ingo" mit dem Thema Rassismus. Nach den Theaterstücken wurde gemeinsam über die aufgezeigte Problematik gesprochen und diskutiert. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Homepage des Theaters: https://www.uetheater.de/ueMo.html

k Theater HierStinktsk Theater Rassismusk Theater Disskusion

Im Laufe dieses Tages trugen sich viele Schüler*Innen, Lehrer*Innen und Mitglieder der Schulgemeinschaft in eine Unterschriftenliste gegen Rassismus ein. Langfristig möchten Wir als Schule, eine Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage werden, um auch nach außen unsere gelebte Vielfalt zu vertreten und ein klares Statement gegen Rassismus und Diskriminierung zu setzen.


(Autor: D.B.)