Kinder sind in unserer heutigen Gesellschaft zunehmend Zeit- und Leistungsdruck ausgesetzt. Gesundheitliche Probleme wie Kopf- und Bauchschmerzen, Unruhe und Konzentrationsschwierigkeiten können eine Folge sein.

Angebote zur Entspannung können sich jedoch positiv auf die Gesundheit auswirken. Langfristig gesehen, tragen Entspannungsmöglichkeiten unter anderem zur Stärkung der Persönlichkeit des Kindes und zu einer Verbesserung der Körperwahrnehmung sowie Gedanken und Gefühlen zum Aufbau eines positiven Selbstwertgefühles bei.

Vor diesem Hintergrund haben wir das Projekt „Mach mal Pause“ in Kooperation zwischen der Grundschule Maistraße und Otto-Seeling-Schule ins Leben gerufen.

Durch den Einsatz und die Kombination verschiedener Methoden aus Yoga, Tanz sowie autogenem Training über progressive Muskelentspannung bis hin zu Elementen mit Bewegung gönnen wir, Petra Sinterhauf und Antonia Süß, seit dem 06.11.2018 12 Schülerinnen aus der Grundschule Maistraße und Otto-Seeling-Schule eine Pause vom stressigen Alltag.

     

Die wichtigsten Informationen zum Kooperationsprojekt „Mach mal Pause“ auf einen Blick:

  • Wann: wöchentlich, Dienstag von 13.15 bis 14.00 Uhr
  • Zeitraum: 06.11.2018 bis 26.02.2019 (15 Termine)
  • Angebot: kostenlos und freiwillig – Anmeldung verbindlich!
  • Zielgruppe: je 6 SchülerInnen aus der 4.Klasse (Grundschule Maistraße) und 5. Klasse (Otto-Seeling-Schule)
  • Kleidung: bequem, sportlich
  • Kursort: Turnhalle der Maischule
  • Kursleiter: Petra Sinterhauf (JaS Grundschule Maistraße) und Antonia Süß (JaS Otto-Seeling-Schule)