Am Donnerstag, den 21.03.2019, besichtigte die Klasse 7a in Begleitung von Frau Ott (Klassleitung) und Frau Süß (JaS) das „Neue Museum“ in Nürnberg.

Nach einem kleinen Rundgang durch die Ausstellungsräume in denen unter anderem Werke von Gerhard Richter, Gotthard Graubner, A. R. Penck und Isa Genzken ausgestellt sind, beschäftigten wir uns näher mit der der Installation „Give us, Dear“ des Künstlerduos Matthias Böhler (geb. 1981) und Christian Orendt (geb. 1980).

    

 

Die Szene erinnert an Big Foot, King Kong, oder auch an Gullivers Reisen: ein rund 6 Meter rießiges, behaartes Monstrum liegt schlafend auf dem Boden. Darüber hinaus machen sich 500 kleine Menschen am Monstrum zu schaffen, um verschiedene „Rohstoffe“ abzubauen. So werden unter anderem Blut abgepumpt, Zähne und Schleim, Haut und Haare abtransportiert.

Durch die kritische Auseinandersetzung mit dem Museumsführer wurde der Klasse 7a deutlich, dass die Szenerie eine Metapher für den Raubbau bzw. die Ausbeutung des Menschen an der Natur darstellt.

Weitere Informationen zum Neuen Museum Nürnberg und der Installation "Give us, Dear" finden Sie unter: http://www.nmn.de/

(Autor: A.S.)