In den Gesprächen mit SchülerInnen fällt mir oft auf, dass diese mit der frei verfügbaren Zeit am Nachmittag nichts oder nur sehr wenig anzufangen wissen.

 

Ein Großteil der SchülerInnen beschreibt ihre freie Zeit nach der Schule als langweilig. Sie versuchen, die Langeweile durch einen übermäßigen Medienkonsum zu ersetzen.

 

Vor diesem Hintergrund sehe ich es unter anderem als JaS-Aufgabe, unseren SchülerInnen Anregungen für eine sinnvolle Freizeitgestaltung zugeben und Zugänge zu vorhandenen Angeboten zu schaffen.

 

Hierfür kooperiere ich unter anderem mit dem Kinder- und Jugendhaus Catch-Up. Das Catch-Up ist eine städtische Einrichtung der kommunalen Jugendarbeit des Amtes für Kinder, Jugendliche und Familien. Es bietet ein umfangreiches Angebot für Kinder und Jugendliche im Alter von 10-18 Jahren.

 

In diesem Schuljahr 2018/ 2019 besuchten wir mit den beiden 5. Klassen, der 6a und der Deutschklasse zum Kennenlernen das Kinder- und Jugendhaus. Nach einer kleinen Führung durch die Räumlichkeiten, durften unsere Schülerinnen, unter der Anleitung der pädagogischen Mitarbeiter Caro und Daniel, sich an der Herstellung von Buttons ausprobieren. Auch hatten die SchülerInnen Zeit, gemeinsam Musik zu machen oder zu hören, Fußball zu spielen, zu kickern und Spiele zu spielen.

 

         

 

 

Weitere Informationen zum Kinder- und Jugendhaus Catch-Up finden Sie unter: http://catch-up.fuerth.de/